News

Herausforderungen und Chancen für die Klimapolitik in Europa

In 2024 stehen auf EU-Ebene wichtige politische Entscheidungen an, die auch für die Klimapolitik in Deutschland von Bedeutung sind. Der europäische Dachverband des Bundesverbands Nachhaltige Wirtschaft e.v. hat dazu die zentralen Themen vorgestellt.

Europa

In 2024 stehen auf EU-Ebene wichtige politische Entscheidungen an, die auch für die Klimapolitik in Deutschland von Bedeutung sind. Der europäische Dachverband des Bundesverbands Nachhaltige Wirtschaft e.v. hat dazu die zentralen Themen vorgestellt. In seinem Positionspapier weist der Verband besonders auf drei Prioritäten hin, für die er sich im kommenden Jahr politisch einsetzen wird. Diese sind:

  • Die ambitionierte Weiterentwicklung respektive Umsetzung des europäischen Green Deals
  • Die Einführung gleicher Wettbewerbsbedingungen für die nachhaltige Wirtschaft
  • Die Einführung 100 regionaler Circular Hubs für die Zusammenarbeit von KMU an einer zirkulären Wirtschaftsweise

Ecopreneur ist der europäische Dachverband des BNW. Er vertritt die Interessen von über 3.000 Unternehmen aus sieben europäischen Ländern, die sich für eine sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft einsetzen.

Ecopreneur: Ruth von Heusinger übernimmt Vorstandsamt

Der Verband hat außerdem einen Wechsel im Vorstand bekannt gegeben. Ruth von Heusinger, Diplom-Physikerin und Expertin für den europäischen Emissionshandel, übernimmt das Amt von Jan-Karsten Meyer und wird als Vorständin des BNW den Bundesverband im europäischen Dachverband vertreten.

Von Heusinger will sich vor allem für eine stärkere Vernetzung zwischen Berlin und Brüssel einsetzen. “Viele wichtige Entscheidungen für die sozial-ökologische Transformation finden in Brüssel statt”, sagt sie. “Um diese Entscheidungen erfolgreich mitgestalten zu können, ist es wichtig, dass wir unsere Stimme weiter stärken und eine Brücke zwischen Berliner und Brüsseler Politik bilden.”

“Die EU-Wahl im Mai 2024 wird für die Klimapolitik in Europa entscheidend sein”, mahnt von Heusinger. "Wir müssen dafür sorgen, dass sich auch das neue Parlament für eine ambitionierte Klimapolitik einsetzt und wichtige Entscheidungen, wie die Verschärfung des Emissionshandels erfolgreich umgesetzt werden. Mit Ecopreneur haben wir dazu die Chance.“

Ruth von Heusinger, Diplom-Physikerin, ist eine leidenschaftliche Klimaschützerin. Nach ihrer Promotion arbeitete sie zunächst im Bereich erneuerbare Energien und Emissionshandel. Dort lernte sie, wie wichtig es ist, Emissionen zu reduzieren und zu kompensieren. 2019 gründete sie deshalb die gemeinnützige GmbH ForTomorrow, die es Privatpersonen und Unternehmen ermöglicht, ihren CO2-Fußabdruck über den europäischen Emissionshandel zu kompensieren. Von Heusinger engagiert sich außerdem auch als BNW-Vorständin für die politische Ausgestaltung der sozial-ökologischen Transformation in Berlin.

Ecopreneur